Image {youtube}W-ZvnJQgec4{/youtube}

www.myspace.com/mycoldembrace | www.mycoldembrace.de

"Der kleinste Ehrgeiz, hat man ihn, ist stets der Faulheit vorzuziehn…" – Obgleich dieses kleine Zitat weit vor jedem Einzelnen der 'Death Metal Legion Cassel' geboren wurde, spiegelt es dennoch hervorragend wieder, mit welcher Einstellung sich MY COLD EMBRACE seit über 11 Jahren durch Deutschlands Metal-Underground bewegen. 1998 aus der Taufe gehoben, vermischen sie seitdem melodischen Death Metal altschwedischer Schule, brutalen Thrash Metal, treibenden Crust und einen frostigen Hauch von Hardcore mit einer gesunden Portion vollständigen Irrsinns. Die daraus entstandene, hocheigenständige und aggressive Synthese verwehrt sich jeglichem Schubladendenken und ist seit jeher das Markenzeichen der Kasseler Urgesteine.
Seit ihrem ersten Demo "Raggabash", veröffentlicht in 1999, haben MY COLD EMBRACE unermüdlich geschrieben, geschraubt, gebastelt, getestet und unter Aufsicht einer gnadenlosen Qualitäts(selbst)kontrolle mittlerweile 5 Platten und diverse Projekte, Singles und Samplerbeiträge hervorgebracht. "The First Day" erschien pünktlich zum Millennium und legte den Grundstein für einen Filmsoundtrack. Der dritte Output "…zurück aus Hölle" (2002) entlockte den Kritikern massenhaft lobende Worte und bereicherte unzählige Undergroundsampler. Das Album wirbelte auch international Staub auf, bekam Airplay in Tschechien, Italien und Frankreich und verhalf der Band zu einer Deutschlandtour mit den dänischen Legenden Withering Surface und Iniquity.
Mit dem Ausstieg von Gitarrist Dominik und der Neuverpflichtung von Ex-Mind Seduction-Axtschwinger Timo erschien 2004 das Album, welches MY COLD EMBRACE in Sachen Professionalität und Songwriting nochmals eine Stufe nach oben klettern ließ – "Katharsis". Gemastert in den schwedischen Blacklounge Studios von Scar Symmetry-Gitarrist und Sound-Mastermind Jonas Kjellgren (der u. a. bereits für Katatonia, Uncurbed und Centinex aktiv war), verschaffte der brachiale -Death'n'Crust-Zwitter den Kasselern ihren bis dahin größten Erfolg und führte zu einer Vinyl-Split-Single mit den Crust-Legenden von Uncurbed.
Es folgte die vielleicht schwierigste Phase der Bandhistorie, in der zunächst Timo und ein knappes Jahr später auch Vocalist Ernie die Hüte nahmen. Mit Marco (ehemals Shattered Dream) und Den (aktiv bei den Kasseler Kollegen Downtime) wurden die vakanten Jobs mehr als adäquat besetzt, und in der neu erstarkten Besetzung widmete die Band sich intensiv dem Songwriting zum "Katharsis"-Nachfolger "Hausgeist". Nach Überwindung unzähliger, teils absurdester Hürden und erneuter Zusammenarbeit mit den Blacklounge Studios stellte das bereits fünfte Werk der 'Death Metal Legion Cassel' den vielleicht überraschendsten, mit Sicherheit aber besten Output der Bandgeschichte dar. Erstmalig konnte man von einem inhaltlichen Konzept, untermalt von einem komplexen, melodischen und dennoch stets brutalem Soundgebilde sprechen, dass erneut großartige Kritiken einfuhr und der Band mehrere Plattendealangebote einfuhr. Dennoch sind MY COLD EMBRACE bis heute zu 100% unabhängig und komplett D.I.Y.! Die Schaffensfreude ist immer noch ungebrochen, und so erscheint nun, im elften Bestehungsjahr der Band, bereits der nächste Streich. Gemeinsam mit den seelenverwandten-weil-genauso-bekloppten Progressive Deathern von Rapture sowie 666 Records konnte 2009 ein lange schwelender Gedanke verwirklicht werden – der Release der gemeinsamen Split-EP "Schnittmenge". Mit je zwei nagelneuen Tracks sowie den Remixen bzw. Re- Recordings älterer Songs präsentieren beide Bands sich als treibende Kräfte im deutschen Metal-Underground und beweisen damit, dass genau dieser Untergrund entgegen aller Trends hin zu Band-Battles und Pay-To-Play nicht gegeneinander, sondern vor allem miteinander antritt. Oder um es mit den eigenen Lyrics zu sagen: "We are not a part of your war machine!".
Die Zukunft hält einiges bereit für MY COLD EMBRACE. Mit der neuen Splt-EP und dem aktuellen Album "Hausgeist" im Rücken startet die Band in ein konzertreiches Jahr und hat außerdem den Release eines Nasum-Tribute-Samplers über Power-it-Up-Records vor Augen, zu dem sie 'Silent Sanguinary Soil' von der "The Black Illusions" 7" beisteuern wird. Der Ehrgeiz und die Leidenschaft brennen somit hell wie nie.
!!! THE DEATH METAL LEGION CASSEL STRIKES BACK !!!