Unweit des Festivalgeländes wachsen die Schweine der Tierfairbrik in Freilandhaltung auf. Dabei führen sie ein glückliches Schweineleben, wie es im Buche steht – toben auf mehreren Hektar Freifläche, wühlen im Schlamm, suhlen in Pfützen und hängen gemeinsam mit den Artgenossen in der Sonne ab. Das macht sich letzten Endes alles in der Qualität und im Geschmack der sau-leckeren hausmacher Brat- und Currywurst bemerkbar.

Sie sorgen dafür, dass unsere wunderschönen Hardtickets zu fairen Preisen bei Euch ankommen. Tickettoaster ist ein White-Label-Ticketanbieter aus Kassel, der es Veranstaltern und Künstlern ermöglicht ihre Tickets ohne unnötige Umwege über Drittanbieter direkt an die eigenen Fans zu verkaufen.

In der „Simply Toast“-Bar an der Friedrich-Ebert-Straße bringen sie mit viel Liebe zum Detail die besten, meist regionalen Zutaten in Sandwichform. Von vegan bis zum Verkaufsschlager, dem “Tierfairbrik Ahle Wurscht Toast“, ist für jeden was dabei. Dazu dürfen leckere Süßkartoffelpommes natürlich nicht fehlen. Zum Frühstück warten die Toast-Jungs dieses Jahr mit delikaten Blätterteig-Toasts und verschiedenen Müsli-Kreationen auf euch.

Dieses Jahr heben wir die Festival-Barkultur auf ein neues Level! Die Spirituosen-Virtuosen der King Schulz Bar aus Kassel machen Schluss mit billigem Gin in lauwarmem  Tonic. Für die Erfrischung zwischendurch gibt es in diesem Jahr selbstgemachte Limos. Also freut euch auf kulinarische Highlights im Glas und gemütliche Stunden auf  zwei Etagen im roten Doppeldecker-Bus!


Das Wildwood ist Vorverkaufsstelle im Vorderen Westen in Kassel. Dort könnt ihr Euch nicht nur mit Tickets, sondern auch mit den neuesten Klamotten versorgen. Wir sind gespannt auf Eure Looks während des Festivals.

 

uplaender

„In jedem Liter Milch steckt ein schönes Stück Region'“ ! Uns gefällt nicht nur der Unterslogan sondern auch was dahinter steckt – die Bauernmolkerei und die Region!

 

 

Ein kleines Stück Dänemark gibt es dieses Jahr auf dem
Festivalgelände bei den Schwestern (“Hos Søstrene”)
zu entdecken. Hier gibt es dänische Hot Dogs, vegetarisch oder mit
Wurst, mit selbstgebackenen Brötchen und selbstgemachten Soßen.
Für diejenigen unter euch, die es süßer mögen, stehen Æbleskiver,
Pfannkuchenbällchen mit Schmand und Marmelade mit auf der Speisekarte.

 

One more first try findet ihr in Schießbude in unmittelbarer Nähe zum Festivaleingang. Schaut Euch um und tauscht Euch über das Skateboardfahren aus.

 

 

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts, denn Katja Hack wirbelt hinter den Kulissen des Musikschutzgebiets im Backstagebereich. Das leckere Essen ist für die Bands, ihr könnte es aber auch erleben und im Gasthof Hack in Borken-Kerstenhausen.

 

 

Weitere Partner: Kreisjugendpflege SEK, Stadtjugendring Homberg, Jugendpflege Wabern und Jugendpflege Gudensberg (soziale Träger); Homberger Tafel