Bock! Bock! Das Musikschutzgebiet hat Bock gemacht. Starke Auftritte der Bands und DJs bei Tag und Nacht. Umrahmt von einem Rahmenprogramm, das unser Festival bisher noch nie im Angebot hatte. Und ihr hattet Bock auf Alles! Vor der Haupt- und Scheunenbühne wurde eskaliert im Takt der Musik. Die Gartenwiese – Wahnsinn! Zum ersten Mal Teil des Festivals und bereits gar nicht mehr wegzudenken. Ihr habt es euch auf den Sitzgelegenheiten gemütlich gemacht für einen anständigen Chill oder in Tanzekstase bis zum Sonnenaufgang den Rasendancefloor gefüllt.

Eine große Feier mit einem Highlight: Gemeinsam wurde auf den 75. Geburtstag von Helmut, dem Grünhofpatron, angestoßen. Vorher trat der Shantychor Homberg-Borken auf der Hauptbühne auf. Die Männer um Martina aka. Lolita; aka. Mäuschen schmetterten einen Hit nach dem anderen. Leider können wir im Team nur grölen und die Stimme ölen, sonst würden wir sofort einsteigen. Das Rahmenprogramm war so vielseitig wie nie. Internationale Glasbläser zelebrierten das Meltdown. Bereits in der Aufbauwoche kamen die Künstler aus aller Welt zusammen. Feuer und Flamme: Ihre Augen glänzten bei den Gesprächen über das Glasblasen. Und zwar mindestens genauso schön, wie die zerbrechlichen Kunstwerke, die in der Woche im Musikschutzgebiet geschaffen wurden.

Unsere Geheimwaffe, die Mutter aller Location auf dem Grünhof, ist weiterhin die Assel. Diesmal Kunst von Schattenlicher und das OpenEyes Filmfest zeigte Kurzfilme. Beim Brauworkshop, Ahle Wurst Pfad, Graffiti oder Swing-Tanz-Workshop sowie im Saunawagen habt ihr euch neue Anregungen geholt oder die Seele baumeln lassen.

In den vergangenen Jahren zieht es immer mehr Camper mit Bussen und Wohnmobilen zum Festival. Im Angebot: Ein traumhafter Stellplatz mit Fernblick vom Mosenberg. Das Seniorencamping: Afterhour trifft senile Bettflucht. Beim gemeinsamen Frühstück die Heimat erkennen. „Stößchen! Ist das Borken da hinten?“.

Auch auf dem zweiten Campground wurde groß aufgefahren – Grüße an DIE JOHNS und die weiteren größeren Gruppen, für die sich das Musikschutzgebiet für Freundes-Kurzurlaub entwickelt hat. Erholt habt ihr euch sicher nicht, aber ihr seid doch nur einmal jung. Großes Lob an alle Camper: 2017 habt ihr den Platz relativ sauber hinterlassen.

Der Sonntag: Bei wunderschönem Wetter wurde der Grünhof zum Familienfest. Ausverkauft waren nicht nur teilweise unsere Gastroangebote, sondern auch die ersten Tickets für das Musikschutzgebiet 2018. Wir sehen uns wieder vom 31. August bis 2. September zur 13. Auflage.