Moritz wohnt und studiert irgendwas auf Taxifahrer in Göttingen und hatte ein Problem: Kahle Wände! Irgendwann wurde Moritz das X-te Nanu-Nana Poster an der Wand dann auch zu langweilig. Also: Selber machen!

Schattenlichter: Wo Schatten ist, ist auch Licht

Ein bekanntes Sprichwort sagt: „Wo Schatten ist, ist auch Licht“ – oder so ähnlich. Es sollte zum Leitfaden für Moritz werden und er setzte sich 2011 an sein erstes Schwarzlicht-String-Art Projekt.

String-Was?

Nun ja, im Wesentlichen lässt sich das Ganze so beschreiben: Holz, Lineal, schwarze Farbe, Nägel, Wolle und UV-Lampen.
Wenn man dann noch ganz gern zeichnet und ein klein wenig Geduld mitbringt, kommt am Ende ein Bild voll Winkel, Kreise, Dreiecke, Muster und verschiedenster Kreaturen dabei heraus.

Über 50 Fadenkunstwerke

Mittlerweile sind so an die 50 Projekte entstanden, die schon so manche Party hoffentlich ein wenig bunter gestalten konnten. Ein paar Kunstwerke die dabei in den vergangenen Jahren entstanden, zeigte Moritz auf dem MSG 2017.

So hingen in der Assel und in den Bäumen auf dem Festivalgelände seine Werke, die mit Einbruch der Dunkelheit eindrucksvoll leuchteten.

zur Schattenlichter Facebook-Seite

Alle Bilder im Beitrag von Moritz, Schattenlichter